Presse
19.05.2020

LIPA glänzt in immer helleren Licht

Hier geht es zur Livecam der Baustelle

Christian Kegler baut im Dorndorfer Gewerbegebiet einen neuen Firmensitz. Bis Jahresende will er 80 Mitarbeiter beschäftigen.

Dornburg -Seit eineinhalb Jahren ist die neue Lichttechnik-Firma von Christian Kegler am Markt - zwar mit zunehmenden Erfolg, aber verborgen vor der Öffentlichkeit. Das ändert sich jetzt: Im Dorndorfer Gewerbegebiet entsteht der Stammsitz des Unternehmens, das bereits Ableger im Westerwald und in der Schweiz hat.

Ein großes Bauschild zeigt, wie das dreistöckige Verwaltungsgebäude und die 800 Quadratmeter große Montage- und Lagerhalle von LIPA aussehen werden. Die Bodenplatte ist fertig, nun geht es in die Höhe; nächste Woche kommen die Fertigteile. Kegler will den Standort auf dem 18 000 Quadratmeter großen Areal in der Werkstraße 32 noch in diesem Jahr in Betrieb nehmen.

"Ich bin sehr froh", sagt der 42-Jährige, "das gibt uns einen mächtigen Schub". Dabei ist er auch so schon gut voran gekommen. Kegler, seit 2005 in der Branche und in der Geschäftsführung des Familienunternehmens (Dr. Fischer), hat sich im November 2018 mit der LIPA Lichtpartner GmbH selbstständig gemacht. Die ersten vier Wochen legte er als Einzelkämpfer los, inzwischen arbeiten in der kleinen Halle am Elternhaus in Dorndorf elf Fachkräfte und bei den drei anderen Gesellschaften 22: 14 im Elektroinstallationsbetrieb in Heiligenroth und jeweils vier bei der LIPA-Technologie in Dorndorf und in einem Planungsbüro in Bern.

Weitere Einstellungen geplant

Im Sommer sollen weitere hinzukommen. Der Chef geht davon aus, dass bis zum Herbst in Dorndorf und in Heiligenroth jeweils 30 bis 40 Personen tätig sein werden. In Heiligenroth hat Kegler ebenfalls ein Grundstück gekauft, um dort von August an einen Neubau zu errichten.

Der Geschäftsführer verzichtet generell auf die Produktion, sondern konzentriert sich auf die Beratung und auf die Entwicklung von Beleuchtungskonzepten; in der Regel "maßgeschneiderte" Lösungen für kundenspezifische Wünsche. Diese werden auch montiert und in Betrieb genommen. Außerdem übernimmt LIPA in Partnerschaft mit namhaften Herstellern die Projektierung großer Aufträge. Das Warten und Reparieren runden den Service ab.

Den Schwerpunkt bildet die Industrie - zurzeit ist LIPA unter anderem für eine 40 000 Quadratmeter große Halle von Kühne + Nagel in Luxemburg aktiv -, Lichttechnik für Wohnhäuser gehört jedoch zum Angebot.

Alle Abläufe sind digital

Modernste Technik ist selbstverständlich, die Digitalisierung nimmt ein wichtige Rolle ein. Von der Kontrollbasis in Dorndorf aus können die Fachleute jede von ihnen geplante Leuchte einsehen, in dem sie sich über eine SIM-Karte anwählen und die Daten abfragen. Bei Signalanlagen an Straßen und Bahnstrecken werden sie über einen Notsignal automatisch über einen Defekt informiert - zum Beispiel, wenn ein Auto einen Mast umfahren würde.

Christian Kegler interessierte sich schon früh für künstliches Licht. Zunächst entwickelte und produzierte er Glühmittel für zahlreiche Anwendungen, setzte aber bald auf die LED-Technologie. "Getrieben von dem Anspruch, immer besseres und effizienteres Licht zu kreieren", wie er sagt. Mit LIPA will der Dorndorfer seinen Anspruch "mit größtmöglicher Flexibilität und Qualität und einem zuverlässigen Service" umsetzen.

Klar, dass der Neubau die Visitenkarte sein soll. Die Büro- und Geschäftsräume sollen immer mit einem intelligenten Lichtsteuerungssystem ideal ausgeleuchtet sein und im Showroom die neuesten Produkte und Systeme professionell in Szene gesetzt werden.

In vier Betrieben gehen Lichter auf

Bei der LIPA Lichtpartner GmbH liegt der Schwerpunkt auf Beratung, Planung und Umsetzung von Beleuchtungsanlagen. Hierbei geht es meist um miteinander vernetzte Beleuchtungsanlagen in der Verwaltung, in der Logistik- und im Industriebereich.

Als Neubaufertigstellung ist der Dezember 2020 geplant.

Die Elektroinstallation in Heiligenroth kümmert sich um die Montage, die Inbetriebnahme und die Programmierung der Beleuchtungsanlagen. Die im August 2019 gegründete LIPA Technologie GmbH in Dorndorf konzentriert sich auf kundenspezifische LED- und Hybrid (Halogen + LED)Beleuchtungssysteme für den medizinischen Bereich und für Signalanlagen.

Die Scherer Licht AG in Gümligen bei Bern - ein Beratungs- und Planungsbüro - hat Christian Kegler zu Jahresbeginn übernommen. Die Dorndorfer Spezialisten arbeiteten eng mit den Kollegen in der Schweiz zusammen und realisieren dort gemeinsam die Projekte.

Gerne sind wir für Sie da und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter
E-Mail: info(at)lipa-leuchten.de 
oder unter
tel.: +49 (0) 6436 28485 0

 

Ihr LIPA Lichtpartner TEAM . . .

Zur Livecam

Zurück zu News

Zur Scherer Licht Startseite

 

 

Quelle:
Neue Nassauische Presse
Joachim Heidersdorf

Erfahren Sie mehr über LIPA SYSTEMS und LIPA LIGHTS oder sagen Sie uns kurz Hallo.